aktuell

Rückblick auf die letzten Vereinsaktivitäten

Aktuelles Thema

Der Gugger ruft am Suhrer Chopf

Zur Zeit sind viele Spaziergänger in den nahen Wäldern unterwegs. Sicher ist es dem einen oder der anderen schon aufgefallen: Seit einer Woche 6. Mai 2020) ruft am Suhrer Chopf ausdauernd ein Kuckuck. Während man in anderen Jahren zumindest in den Rohrer Schachen gehen musste, um den Kuckuck zu hören, ist der jetzt ganz in der Nähe!

Übrigens: Wenn man beim ersten Kuckucksruf, den man im Jahr hört, Geld im Sack hat, dann fehlt es einem das ganze Jahr nicht daran!

kuckuck_12-05_3 kuckuck_12-05_1Hoffen wir, dass der rufende Herr auch noch ein Weibchen findet! Neben dem bekannten Ruf ist es vor allem das Brutverhalten, das beim Kuckuck besonders ist: Er baut kein eigenes Nest. Vielmehr legt das Kuckucksweibchen sein Ei in das Nest einer anderen Vogelart. Nota bene nicht ohne ein vorhandenes Ei zu entfernen! Und der junge Kuckuck schiebt als Erstes, wenn er ausgeschlüpft ist, alle vorhandenen Eier und Jungvögel über die Nestkante in den Tod. Nur so ist gesichert, dass er von den (kleineren) „Gasteltern“ mit genügend Futter versorgt wird.

Weitere wissenswerte Fakten finden Sie unter diesem Link.

Die Unkentümpel-Kaskade ist eröffnet!

Am Mittwoch, 15. Januar, konnte die Unkentümpel-Kaskade feierlich mit allen Beteiligten (ausser den Unken) eröffnet werden!

Unser Dank geht an: Eniwa AG, Rotary Club Aarau, Kt. Aargau (BVU / Natur + Landschaft), Gemeinde Suhr, Forstbetriebe Aarau, Wyder Gartenbau

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Tümpel sind bereit!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Alle Beteiligten sind vertreten

Am 11. Dezember konnte der Bau, rund eine Woche früher als geplant, bereits abgeschlossen werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ehemaliges Bachgerinne mit künftigen Unkentümpeln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der sanierte Teich mit Überlauf

Der Stand am 8. Dezember

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Brüelmatten Ost

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

die künftigen Tümpel…

Am 24. November sieht es bereits so aus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Stand der Bauarbeiten am 24.11.2019

Am Montag, 18. November, starteten die Bauarbeiten zur Schaffung von Unkentümpeln in den Brüelmatten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieser Weiher wird neu abgedichtet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier entstehen neue Laichgewässer für Gelbbauchunken.

Der undichte Weiher wird umgestaltet, und im ehemaligen Bachgerinne unterhalb des Weges wird eine ganze Reihe von flachen Tümpeln für die Gelbbauchunken gebaut.

 

 

Rückblick auf die letzten Anlässe

Arbeitseinsatz in den Brüelmatten 14. März

Noch waren Vereinsanlässe nicht untersagt. Nach reiflicher Überlegung entschlossen sich die Natur- und Vogelschutzvereine Suhr und Unterentfelden, den traditionellen Arbeitstag in den Brüelmatten durchzuführen. Für die Verpfelgung standen mehr Tische zur Verfügung, damit der Abstand zwischen den Teilnehmenden eingehalten werden konnte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fleissige Kinder (und Erwachsene) am Arbeitseinsatz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine weitere Wieselburg ist gebaut!

Insgesamt stehen nun in den Hecken und an den Waldrandbuchten vier Wieselburgen zur Verfügung. Nun werden wir mit direkten Beobachtungen und Wildtierkameras eine Erfolgskontrolle durchführen.

Regionalhock in Holziken

2. November

Der traditionelle Regionalhock der Natur- und Vogelschutzvereine des Suhren-, Uerken- und Ruedertales fand dieses Jahr in Holziken statt. Zwei spannende Exkursionsteile wurden den Delegierten dargeboten: Waldbewirtschaftung im Dauerwald mit Förster Urs Gsell und Amphibiengewässer Kiesgrubenweiher mit Niklaus Huber.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Urs Gsell bei einem seiner „Senioren im Teenager-Alter“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Besuch am Kiesgrubenweiher

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kiesgrubenweiher, Holziken

Es hat sich auch dieses Jahr gelohnt, an diesem Anlass teilzunehmen. Die spannenden Referate und das gemütliche Beisammensein stärken den Zusammenhalt und die Motivation für weitere Taten!

Alle Nistkästen frisch geputzt!

27. Oktober

Sage und schreibe 19 Personen beteiligten sich dieses Jahr an der traditionellen Kontrolle und Reinigung der Nistkästen. Und das Beste: 6 Kinder und 3 Jugendliche / junge Erwachsene waren darunter! So macht die Arbeit doch gleich doppelt Freude.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nistkastenkontrolle in Suhr

Haselmaus_07-10-28_02

Die Löwen sind los im Lichten Wald!

21. September

Bereits zum dritten Mal war der Lions-Club Suhren-/Wynental im Lichten Wald im Einsatz. Es ist immer wieder eindrücklich zu sehen, was eine tatkräftige Gruppe in einem halben Tag zu leisten vermag!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heu zusammennehmen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Steile Hänge mähen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Stöcke aushacken

Heuschrecken, Wildbienen und Reptilien danken, … und auch der NVV Suhr! Wir freuen uns, die Löwen auch 2020 wieder begrüssen zu dürfen!

Wildbiene vom Lichten Wald                                              Wildbiene vom Lichten Wald

den Flattertieren auf der Spur

30. August 2019

Unter kundiger Führung von Eveline Schürmann (Naturama-Exkursionsleiterin) durften über dreissig Personen, davon etwa die Hälfte Kinder,  einen spannenden Abend erleben.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fledermausexkursion Suhr

Die Fledermaus-Detektoren klickerten wie wild entlang von Wyna und Suhre. Einzelne Tiere waren im Schein der Taschenlampen auch gut zu sehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mensch – Fledermaus gar nicht so unähnlich!

Kurz: Ein gelungener und erfolgreicher Anlass!

Segler aufspüren und Neophyten ausreissen

20. und 26. Juni / 3. Juli 2019

Auch in diesem Jahr durften wir auf die Mithilfe von Bezirksschul-Klassen zählen für wichtige Projekte: Zwei Klassen suchten Strassenzüge nach Segler-Brutplätzen ab. Wieder kamen – wie schon letztes Jahr – mehrere „Verdachtsflächen“ und einzelne direkte Nachweise (beobachtete Einflüge in Gebäude) zusammen.

Garbenweg 1 EDie Meldungen werden nun ausgewertet und bis im August wird die Gemeinde Suhr ein aktuelles Segler-Inventar haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weg mit den Goldruten!!

Zwei weitere Klassen unterstützten uns bei der Bekämpfung unerwünschter fremdländischer Pflanzen, sogenannter invasiver Neophyten. Im Bereich des Schwimmbades und bei der „Schweineweide“ in der Distelmatte wurden rund 3 m3 dieser Pflanzen ausgerissen und der Entsorgung zugeführt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kein Berufkraut mehr – weit und breit!

Dem Kiebitz unter die Flügel greifen

Samstag, 11. Mai 2019

Der Vogel des Jahres 2019, der Kiebitz, überlebt in der Schweiz nur noch dort, wo seine Gelege und die Familien mit Jungvögeln aufwendig geschützt werden. Die Projektleiterin, Petra Horch, führte die Delegation des NVV Suhr (bestehend aus Aktuar und Präsi) kompetent durch das Gebiet und erklärte die Schutzmassnahmen, welche dort getroffen werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kiebitzförderung im Wauwilermoos

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

vernässte Flächen im Wauwiler Moos – Kiebitzparadies

Einige der niedlichen Jungkiebitze konnten wir beobachten. Feldschwirl, Rohrammer und Gartengrasmücke waren zu hören. Ein rundum gelungener Anlass, welcher mehr Publikum verdient hätte. Und nebenbei: Das Wetter war gar nicht so schlecht!

Stunde der Gartenvögel

Samstag, 4. Mai 2019

Alle Jahre wieder lädt BirdLife Schweiz Interessierte ein, eine Stunde lang alle Vogelbeobachtungen zu notieren. Eine Gruppe Interessierte tat dies im Friedhof Rosengarten in Aarau… 18 Arten konnten wir erkennen und bestimmen.

Highlight war ein Grünspecht, der eifrig Ameisennester am Wegrand suchte und aufpickte… und dieser Trauerschnäpper.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trauerschnäpper Aarau

Frühlingsexkursion Wyna-Aue

Sonntag, 25. April

Rund 30 Personen der Vereine Suhr und Buchs nahmen an der Exkursion teil. Ein wahrer Glücksfall war die Leitung: Als Exkursionsleiter konnte Marco Kaufmann verpflichtet werden, welcher als  verantwortlicher Ingenieur diese Gestaltung mitplante und realisierte.

Foto: hrk

Das Kinder- resp. Familienprogramm fand regen Zuspruch. Der neue Bachlauf mit Sand- und Kiesflächen lud nicht nur zum Forschen, sondern auch zum Spielen und Gestalten ein.

Foto: uw

Kurs „Was fliegt denn da?“ – Teil 3

Donnerstag, 22. April und Samstag, 24. April

Erneut nahmen über 20 Interessierte an den Anlässen teil. Die Exkursion wurde auch diesmal doppelt geführt. Ein besonderes Highlight war die Erstbeobachtung von rund einem Dutzend Mauerseglern über dem Gönhardweg / Zollweg.

Das Bild stammt aus dem Sommer 2009 – aber innerhalb weniger Tage werden die Segler ihre Kästen beziehen!

Foto: B. Wehrli

Kurs „Was fliegt denn da?“ – Teil 2

Freitag, 19. März (Theorie); Samstag / Sonntag, 20./21. März (Exkursionen)

Wegen des grossen Interesses wurde die Exkursion doppelt geführt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Samstag hatten mehr Wetterglück. Am Sonntag war das Wetter schlechter. Die Beobachtungen waren an beiden Tagen interessant. Zahllose Frösche waren  an beiden Tagen unterwegs zu ihren Laichgewässern.

Fast alle am Freitag Abend besprochenen Vogelarten konnten  „in echt“ beobachtet und gehört werden.

Singdrossel

…und einige mehr!

Goldammer

nach oben

Generalversammlung

Donnerstag, 18. März

20 Vereinsmitglieder trafen sich zu Generalversammlung im Restaurant Dietiker.  Nach dem Essen und einem Referat zum Thema „Biodiversität“ standen die üblichen Traktanden auf dem Programm.

Hans Lerch, unser langjähriger Vizepräsident, verliess per GV den Vorstand. Sein Wirken wurde von Ursula Wyss gewürdigt. Hans wird uns weiterhin bei den Arbeitseinsätzen mit gegrillten Köstlichkeiten verwöhnen. Per Akklamation wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Waldrandpflege und Heckenpflanzung

Samstag, 13. März 2010

Rund 30 Aktive aus den Vereinen von Unterentfelden, Aarau und Suhr trafen sich zum Arbeitseinsatz bei der gedeckten Holzbrücke über die Suhre zwischen Suhr und Entfelden.

Nach einer Einführung durch Martin Bolliger wurden die Waldränder der Aufforstung mittels selektiven Schnittes gepflegt.

Dazu musste etwas an der Artenkenntnis gearbeitet werden… im Vorfrühling ist das Erkennen der Sträucher und Bäume nicht ganz einfach!

Ausserdem konnte eine Hecke angepflanzt werden.

Der NVV Unterentfelden liess sich bei der Verpflegung nicht lumpen: Eine feine Suppe sowie Kaffee und Kuchen standen als Belohnung für die Teilnehmenden bereit.

nach oben

Obstbaumpflanzung Waldhof

Samstag, 27. Februar 2010

Bei frühlingshaften Temperaturen konnten 25 Obstbäume im Gebiet Waldhof gepflanzt werden. Mehrere Vereins-und Vorstandsmitglieder, Anwohnerinnen und Anwohner sowie Schulkinder legten sich voll ins Zeug. Nun wird auf der Parzelle eine Blumenweise angesät. Wir dürfen gespannt sein…

Fotos: uw

Fotos: hrk

nach oben

Kurs-Start „Was fliegt denn da?“

Samstag, 20. Februar 2010

Erste Exkursion an die Aare in Aarau

nach oben

Arbeitseinsatz „Lichter Wald und Waldrandpflege“ Lätt / Suhrer Chopf

Samstag, 9. Januar 2010

vor, …

während…

und nach dem Einsatz

Fotos: hrk

nach oben